6.

INTERNATIONALES

TANZTHEATER

FESTIVAL

logo tanztheater erfurt

15. September – 26. Oktober 2018

6. INTERNATIONALES

TANZTHEATER

FESTIVAL

logo tanztheater erfurt

15. September – 26. Oktober 2018

the_players_tanztheater_festival_erfurt_02-3

The Players

Edan Gorlicki

WANN
Samstag, 15.09.2018
Beginn 20:00 Uhr

WO
Theater Erfurt – Studio
Theaterplatz 1, 99084 Erfurt

The Players testet die Mechanismen von Macht und Kontrolle in Form eines Spiels. Auf scheinbar sicherem Grund erprobt Edan Gorlicki den Einfluss von sozialem Status, Manipulation und menschlichem Kalkül. Doch ein Spiel zu spielen, ist nicht immer so harmlos wie es scheint. Inspiriert durch das Furcht einflößende und doch anziehende Charisma von Psychopaten erforscht The Players die grausame aber sehr effektive Kraft manipulativer Strategien. Runde für Runde übertrumpfen sich die Mitspieler im Imponieren, Tricksen und Prahlen und wollen es immer wieder wissen: Are you ready to play?

2017 erhielt die Produktion den Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg und wurde zusätzlich mit den Publikums- und Kritikerinnenpreisen ausgezeichnet.

Eine Produktion von Edan Gorlicki in Zusammenarbeit mit dem Choreographischen Centrum Heidelberg und dem Theater Felina-Areal. Unterstützt durch Kunstraad Groningen, Choreographisches Centrum Heidelberg, Stadt Mannheim, ESSER Stiftung sowie den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.

Das Gastspiel wird unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Konzept und Choreografie: Edan Gorlicki

Tänzer: Mayke van Kruchten, Evandro Pedroni, Jasmin Ellis, N.N.

Mitentwickelt von: Helena Volkov, Pasquale Lombardi, Zoe Gyssler, Moreno Perna, Francesco Barba, Mayke van Kruchten, Evandro Pedroni und Jasmine Ellis

Lichtdesign: Jan Fedinger

Musikalische Beratung: Amos Ben-Tal

Dramaturgie: Eva-Maria Steinel

Technik: Ingo Jooß

Management: Alexandra Schmidt

Edan Gorlicki, geboren in Israel, ist Choreograf, Coach und Movement Research Trainer. Als Tänzer arbeitete er unter anderem für Batsheva Ensemble Dance Company, Inbal Pinto Dance Company, NND/Galilidance sowie Club Guy & Roni. Er war in Stücken von Choreografen wie Ohad Naharin, Inbal Pinto, Sharon Eyal, Itzik Galili, Paul Selwyn Norton, Emmanuel Gat, Guy Weizman und Roni Haver zu sehen.

Als Choreograf entwickelte er Auftragsarbeiten für Compagnien wie Random Collision, Sasha Waltz and Guests, NND/Galilidance, Tanzhaus Zürich, Noord Nederlandse Dans, Club Guy & Roni und OpenFLR. Seine eigenen Produktionen verwirklicht der Wahl-Heidelberger in Zusammenarbeit mit Produktionshäusern und Choreografischen Zentren in der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland. Seit 2014 war Edan Gorlicki mehrfach Resident Artist am Choreographischen Centrum Heidelberg und zu Gast am Theater Felina-Areal Mannheim.

2016 wurde seine Choreografie Out_Cry für den polnischen Golden Mask Award nominiert. Kurz darauf folgte eine Residenz im Rahmen von THINK BIG in Hannover.

Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause

Empfohlen ab 16 Jahren

www.edangorlicki.com

Foto: Kirsten Krans

sponsoren_players_01-1
konsequenzen-tanztheater-erfurt_02

K O N S E Q U E N Z E N

Tanztheater Erfurt

WANN
Donnerstag, 20.09.2018
Beginn 19:00 Uhr

WO
Theater Erfurt – Studio
Theaterplatz 1, 99084 Erfurt

K O N S E Q U E N Z E N – Der zentrale Ausgangspunkt dieser Produktion ist die Frage nach den Konsequenzen unseres Daseins, unserer Entscheidungen und unseres Handelns. Das gerade Geschehene oder Erlebte ist die Konsequenz aus einem früheren Ereignis, einem Gedanken, einer Idee. Welche Option, welcher Zwang, welche öffentliche Meinung oder welche neue Erfindung bewirkt welche Konsequenz?

Modern, politisch und emotional reflektiert Ester Ambrosino aktuelle Themen wie Presse- und Meinungsfreiheit, Ausgrenzung, Flüchtlingsproblematik, Klimawandel, Sexualität, Virtual Reality und Soziale Netzwerke. Die Darstellung einer überforderten Gesellschaft mit den daraus resultierenden dramatischen Folgen ist allgegenwärtig.

Eine Produktion des Tanztheater Erfurt e.V., gefördert aus Mitteln der Kulturstiftung Thüringen, Staatskanzlei Thüringen, Stadt Erfurt und Sparkasse Mittelthüringen.

Künstlerische Leitung, Konzept, Choreografie: Ester Ambrosino

Musik: Michael Krause

Tanz: Martin Angiuli, Daniela Backhaus, Veronica Bracaccini, Manuel Schuler, Marieke Engelhardt, Luma Lee, Daniel Medeiros, Susanne Ogan, Tabea Wittulsky              

Videoprojektion: Manuel Schuler

Kostüme: Jelena Albrecht

Licht: Stefan Winkler

Projektleitung: Susanne Ogan

Konsequenzen wurde anlässlich des Jahrestags des Mauerfalls als Vertretung des Freistaates Thüringen am 09.11.2017 in der Bibliothèque Solvay in Brüssel aufgeführt.

Konsequenzen wurde für den Thüringer Theaterpreis 2018 in der Kategorie Inszenierungs- und Publikumspreis nominiert.

Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause

Foto: Lutz Edelhoff

EROS-IROS

ECHODRAMA Cultural Group

WANN
Samstag, 22.09.2018
Beginn 20:00 Uhr

WO
Theater Erfurt – Studio
Theaterplatz 1, 99084 Erfurt

EROS-IROS ist die aktuelle Inszenierung der griechischen ECHODRAMA Cultural Group.

Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Alexandros Papadiamantis und dreht sich um das immerwährende Thema der unerfüllten Liebe. Im Roman reflektiert Papadiamantis die sozialen Umstände seiner Zeit. ECHODRAMA Cultural Group zeigt in seiner zeitgenössisch vertanzten Interpretation, wie das soziale Umfeld durch Unterdrückung und Manipulation wahre Gefühle beeinflussen kann. Begleitet wird die Choreografie von live Percussion, Gesang und einem Erzähler. Die Texte sind abgeleitet aus der Romanvorlage und bereichern die zeitgenössische Tanzinszenierung mit dem direkten Bezug zur traditionellen griechischen Kultur.

ECHODRAMA Cultural Group, gegründet 2006, ist ein Zusammenschluss von internationalen KünstlerInnen mit langjährigen Erfahrungen in der Kreation und Performance von Musik-Tanz-Stücken. Inhaltlich sind die Kreationen von der griechischen Geschichte und Tradition inspiriert und als „Multi-Shows“ mit Tanz, Musik, Liedern, Erzählungen und Projektionen umgesetzt. Die Musik komponiert Yannis Pisimisis eigens für die Produktionen und spielt sie live mit sowohl traditionellen griechischen wie auch elektronischen Instrumenten. Dieser umfassende multimediale Ansatz ist die künstlerische Vision der ECHODRAMA Cultural Group.

Zu den herausragenden Produktionen der letzten Jahre gehören „RHEI – EVERYTHING FLOWS“ (inspiriert von Heraklits Konzept des beständigen Werdens und Wandels), „THE CAVE“ (ein heutiger Blick auf Platos Höhlengleichnis),

“APOLLO-AMATERASU: TRACING SUN” (in Zusammenarbeit mit der japanischen Botschaft in Griechenland), “MEMORIES OF OLYMPIA” und “THE MURDERESS” (basierend auf den gleichnamigen Romanen von Alexandros Papadiamandis). Die Mitglieder von ECHODRAMA kooperieren mit Amnesty International und dem Roten Kreuz.

Künstlerische Leitung, Dramaturgie: Phaedra Pisimisi

Choreografie: Phaedra Pisimisi in Zusammenarbeit mit den Tänzern

Tänzer: Daniel Medeiros, Phaedra Pisimisi, Daniela Pisimisi, Diego de la Rosa, Avgoustinos Fytilis

Musik: Ionnix (Ioannis Pisimisis)

Gesang: Anastasia Hatzipavlou

Bühnenbild: Hillel Ansky

Lichtdesign: ECHODRAMA Cultural Group, Philippe Waldecker

Sound Technik: Philippos Pantazopoulos , Philippe Waldecker

Sound Aufnahme: Demis Bithas

Fotos: Maksim Hartwig, Henrik Udnesseter

Artdirektion: Sevi Dimitriadou, Daniela Pisimisi

Management: Sevasti Dimitriadou

Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause

www.echodrama.gr

alice_tanztheater_festival_erfurt_03-2

Alice im Wunderland

Tanztheater Erfurt / Junior Company

WANN
Sonntag, 23.09.2018
Beginn 16:00 Uhr

+

Freitag, 26.10.2018
Beginn 18:00 Uhr

WO
Theater Erfurt – Großes Haus
Theaterplatz 1, 99084 Erfurt

Alice im Wunderland, der Kinderbuchklassiker von Lewis Carroll aus dem Jahr 1865, handelt vom Kampf eines Mädchens gegen Missverständnisse und seiner Selbstbefreiung aus allen Zwängen eines unfreien Wunderlandes. Die Suche nach der eigenen Identität und die Neugierde auf selbstbestimmtes Handeln machen Alice auch heute wieder zu einer wegweisenden Figur auf dem Weg der Adoleszenz. Gleichzeitig offenbart die Geschichte durch ihre irrsinnige Bildersprache einzigartige Darstellungs- und kreative Bewegungsformen. Ester Ambrosino und ihre vielfältig aufgestellte Junior Company entwickeln eine Choreografie, die alle Facetten der Fantasie und des Nonsens zum Ausdruck bringt und aus Alice eine vielschichtige und komplexe Persönlichkeit werden lässt, in der sich jedes Kind widerspiegelt.

Das Zusammenspiel von Tanz und Raum setzt Ester Ambrosino gemeinsam mit dem Videokünstler Dirk Rauscher in Szene. Mit den Mitteln der digitalen Bildsprache und räumlichen Projektionen von Bild- und Lichtkunst verwandeln sie die Bühne in eine ästhetisch zeitgemäße Welt der ungeahnten Möglichkeiten.

Choreografie:

Ester Ambrosino in Zusammenarbeit mit der Junior Company

Tanz: 120 TänzerInnen der Junior Company des Tanztheater Erfurt e.V.

Choreografische Assistenz: Daniela Backhaus, Daniel Medeiros

Musik: Michael Krause

Projektionen: Dirk Rauscher

Kostüme: Veronica Bracaccini

Schneiderei: JBF – Erfurt Jugendberufsförderung

Assistenz Bühne: Kai Siegel

Projektkoordination: Daniela Backhaus

 

Eine Produktion des Tanztheater Erfurt e.V.. Gesponsert von der SWE Gruppe. Gefördert von der Sparkassenstiftung Erfurt.

 

Dauer: ca. 70 Minuten ohne Pause

 

foerderer_alice_01-4

contact.energy’18

Choreografie-Wettbewerb

WANN
Freitag, 28.09.2018
Beginn 19:00 Uhr

WO
Theater Erfurt – Studio
Theaterplatz 1, 99084 Erfurt

Der europaweit ausgeschriebene Wettbewerb verspricht ein spannender Abend des Festivals zu werden! Einmalig werden zehn ausgewählte, auf internationalen Bühnen beheimatete Tänzer und Choreografen neue Strömungen des europäischen Tanzgeschehens nach Erfurt bringen. Die Kandidaten stellen sich mit Solos, Duos und Trios dem Publikum und einer Fachjury.

Den Gästen des Wettbewerbabends wird eine Auswahl und Vielfalt hochklassiger Performances geboten, die durch die Kraft ihrer tänzerischen Energie in der Lage sind, einen Kontaktpunkt zwischen Künstler und Publikum zu erzeugen.

Freuen Sie sich auf einen energiegeladenen Abend mit künstlerischen Initialzündungen und bestimmen Sie Ihren eigenen Favoriten!

Moderation:
Anne Martin

Jury:
– Ester Ambrosino (Künstlerische Leiterin Tanztheater Erfurt e.V.)
– Dr. Wolfgang Beese (Kulturpolitiker der Stadt Erfurt)
– Miroslaw Zydowicz (Tänzer und Choreograf)

Choreografen und Tänzer:
Bekanntgabe September 2018 über www.tanztheaterfestival-erfurt.de

Folgende Preise werden vergeben:
1. Platz: 1000 €
2. Platz: 500 €
3. Platz: 250 €
– Publikumspreis: 250 €

Dauer: ca. 180 Minuten mit Pause

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir alle herzlich ein zur Aftershowparty im Schauspielhaus, Klostergang 4!

workshop_dabke_01-1

Dabke

Tanz-Workshop mit Medhat Aldaabal und Ali Hasan

WANN
Sonntag, 30.09.2018
Beginn 11:00 Uhr

WO
Theater Erfurt – Ballettsaal
Theaterplatz 1, 99084 Erfurt

Dabke Tanz-Workshop

Gemeinsames Dabketanzen mit Medhat Aldaabal, Fadi Waked, Moufak Aldoabl, Firas Almassre (Tanz) und Ali Hasan (Musik).

Die Gruppe von Amal lädt Jung und Alt zum gemeinsamen Dabketanzen ein: Der traditionelle Kreistanz ist in vielen Variationen im Nahen Osten sehr beliebt und verbindet die Begeisterung und Erfahrungen der beiden syrischen Künstler mit der Offenheit eines generationsübergreifenden Publikums.

“All of the participants were smiling in the end and that was the most beautiful thing. When I see that people are happy, enthusiastic and smiling, then I feel that I am becoming a part of this country, and this country is becoming a part of me.” (Medhat Aldaabal)
“It is almost a duty now to give something back, give some of our culture to Germany”. (Ali Hasan)

Wir freuen uns über Ihre/eure Anmeldung zum Dabke-Workshop unter tanztheatererfurt@gmail.com oder 0361 – 660 49 47.

Die Teilnahme ist kostenlos, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Treffpunkt am 30.9. um 10.45 Uhr am Künstlereingang des Theater Erfurt, Placidus-Muth-Straße.

Ein Programm von Sasha Waltz & Guests, »Education & Community«. Gefördert durch das Fellowship »Weltoffenes Berlin« der Senatsverwaltung Kultur & Europa und das Residenzprogramm »Artists at risk« der Allianz Kulturstiftung.

Dauer: 90 Minuten
Für alle Altersgruppen, Vorkenntnisse nicht erforderlich, kostenlos

Wir freuen uns über Ihre/eure Anmeldung zum Dabke-Workshop unter tanztheatererfurt@gmail.com oder 0361 – 660 49 47.

tanztheater festival erfurt

Amal

MEDHAT ALDAABAL, DAVIDE CAMPLANI
eine Produktion von sasha waltz & guests

WANN
Sonntag, 30.09.2018
Beginn 19:00 Uhr

WO
Theater Erfurt – Studio
Theaterplatz 1, 99084 Erfurt

Man hält an einem Wunsch fest, den der Verstand vielleicht schon abgeschrieben hat. Das tut oft weh oder lässt einen meinen, man werde verrückt. Dann wieder lässt es das Herz hüpfen. Dauernd aufs Neue wühlt der Widerstreit gegensätzlicher Ahnungen einen auf. Die Choreographie von Medhat Aldaabal und Davide Camplani beschreibt mit den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes diesen aufreibenden Zustand. Sein Name ist »Amal« (arabisch: Hoffnung). In Gestalt eines kleinen Jungen klettert er auf die Schultern der vier Männer, erlaubt ihnen nicht, auf dem Boden liegen zu bleiben, versetzt sie immer wieder in Aufruhr, mit sanfter Strenge.

»Sekunden vergehen, lassen dich deinen Job verlieren
Sekunden vergehen, lassen dich die Menschen verlieren, die du liebst
Sekunden vergehen, und du siehst deine Freunde, tot
Sekunden vergehen, all die Farben verblassen ins Schwarze, alles Essen verliert an Geschmack
Sekunden vergehen, die dich denken lassen, es gibt keine Menschlichkeit, keine Gerechtigkeit
Sekunden vergehen, in denen du wünschst, du kannst sterben und dein Schmerz wird enden.
Dennoch und auch nach all den schrecklichen Dingen, die wir durchlebt haben,
empfinden wir Hoffnung dem Leben gegenüber.
Diese Hoffnung wächst, dann finden wir uns, laufend,
vor unseren Erinnerungen flüchtend, irgendwo wieder um anzukommen
und unsere Träume aufzubauen, die Träume, die von vielen Menschen geträumt wurden, denen man die Träume genommen hat…
Wir sind nun hier… Wir sind Menschen.
Wir haben das Recht zu leben, zu träumen!«
(Medhat Aldaabal)

Konzept: Medhat Aldaabal

Leitung Choreografie: Medhat Aldaabal, Davide Camplani

Licht: Martin Hauk

Kostüme: Carina Kastler

Tanz, Choreografie: Medhat Aldaabal, Moufak Aldoabl, Firas Almassre, Fadi Waked, Nima Thiem (Kind)

Musik: Ali Hasan (Percussion)

Technische Leitung: Giorgio de Santis

 

2016 initiiert von Medhat Aldaabal mit Davide Camplani in Folge eines Tanzworkshops im Rahmen der ZUHÖREN-Plattform von Sasha Waltz & Guests.

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests im Programm »Education & Community«.

Made in Radialsystem. Die Vorstellung wird gefördert durch das Fellowship »Weltoffenes Berlin« der Senatsverwaltung Kultur & Europa und das Residenzprogramm »Artists at risk« der Allianz Kulturstiftung.

Sasha Waltz & Guests wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur & Europa und dem Hauptstadtkulturfonds.

Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause

 

Foto: Eva Radünzel

sponsoren_amal_01-3

KARTENVORVERKAUF

Karten gibt es an der Theaterkasse des Theater Erfurt

THEATER ERFURT (Eingang Martinsgasse)
Mo. – Fr. von 10 bis 18 Uhr
Sa. von 10 bis 14 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen, geöffnet auch in den Theaterferien
Telefon: 0361 – 22 33 155 (täglich von 10 bis 18 Uhr)
Telefax: 0361 – 22 33 167
vorverkauf@theater-erfurt.de
Tourist Information Erfurt
Benediktsplatz 1 – Theaterkasse
Telefon +49 (0) 361 22 33 155
Telefax +49 (0) 361 22 33 167
vorverkauf@theater-erfurt.de
Ticketverkauf online
www.theater-erfurt.de (unter Spielplan)

WETTBEWERB

tanztheater erfurt contact energie festival 2018

WANN: 28. SEPTEMBER 2018
WO: THEATER ERFURT

Für den Wettbewerb werden Choreografen und Tänzer gesucht, die in der Lage sind, durch die Kraft ihrer Energie einen Kontaktpunkt zwischen Künstler und Publikum zu erzeugen. Zugelassen sind Solos, Duos und Trios, die einen Zeitrahmen von 5 bis 10 Minuten einhalten. Beurteilt wird von einer Fachjury. Es werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 1.750 € sowie ein Publikumspreis vergeben.

 

For this year’s competition we are looking for choreographers and dancers who can showcase their ability to create a connection between the artist and audience through the power of their energy. The performance, which can be either a solo, duo, or trio, must be between 5 and 10 minutes long. Awards of a total of 1.750 Euros decided by a jury of experts plus an additional audience choice award are available.

Innerhalb des 6. Internationalen Tanztheater Festival Erfurt 2018 veranstaltet das Tanztheater Erfurt den vierten Choreografie-Wettbewerb contact.energy’18 für zeitgenössischen Tanz. Bewerben können sich Choreografen und Tänzer mit einer individuellen und aussagekräftigen Performance. Das Thema der Performance ist frei wählbar.

Teilnahmebedingungen / Eligibility and requirements

Teilnahmebedingungen

1. Bewerben dürfen sich alle nationalen und internationalen TänzerInnen und ChoreografInnen über 18 Jahre, die eine ungewöhnliche Leistung mit eigenem Stil darbieten.
2. Die Performance kann in Form eines Solos, Duos oder Trios eingereicht werden. Das Stück darf eine Mindestdauer von fünf Minuten nicht unterschreiten und sollte höchstens eine Gesamtlänge von zehn Minuten haben. Der/die ChoreografIn kann das Stück auch selbst interpretieren.
3. Die Bewerbung erfolgt schriftlich. Dem Bewerbungsbogen sind folgende Unterlagen beizufügen:
– künstlerischer Lebenslauf des ChoreographenIn und der TänzerInnen,
– Video der Performance (Aufführung oder Probenstand) auf DVD oder per Internetlink, Vimeo, Youtube
– Kurzbeschreibung, die die Intentionen des Stücks wiedergibt (maximal eine A4 Seite)
4. Bewertungskriterien der Bewerbung sind:
– Gesamteindruck der künstlerischen Darbietung in Bezug auf die choreografische Handschrift und das tänzerische Können
– Dramaturgie des Stücks
– kreatives Potenzial und Persönlichkeit
5. Eine Benachrichtigung erfolgt in jedem Falle. Für die Rücksendung der eigenen Unterlagen (Lebenslauf, CD/DVD, Anmeldebogen) muss ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigelegt werden.
6. Eine Vorauswahl von 8 bis 10 Beiträgen für das Finale des Wettbewerbs erfolgt durch eine Fachjury unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
7. Der Wettbewerb findet auf der Studiobühne des Theater Erfurt statt.
8. Für jede Performance gibt es eine Proben- und Einrichtungszeit von 30 Minuten am Tag vor der Vorstellung.
9. Aufwändige Bühnenbilder, Requisiten oder Lichteinstellungen sind nicht möglich, dafür aber leicht transportierbare und kleine Requisiten, die den Programmablauf nicht verzögern.
10. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für mögliche Urheberrechtsverletzungen betreffend der verwendeten Musik der WettbewerbskünstlerInnen.
11. Der Veranstalter übernimmt keine Fahrtkosten.
12. Folgende Preise werden vergeben:
– 1. Platz: 1.000,00 €
– 2. Platz: 500,00 €
– 3. Platz: 250,00 €
– Publikumspreis 250,00 €
Ein Teilnahmebeitrag wird nicht entrichtet.
13. Bewerbungsfrist ist der 30.06.2018 (Poststempel). Nachfolgende oder unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
14. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Contest Conditions

1. All national and international dancers and choreographers over 18 years are invited to apply.
2. The performance can be presented in form of a solo, duo or trio. A time frame of 5-10 minutes may not be exceeded. It is the choreographers decision who will present the piece (he/she can do it him/herself)
3. In order to apply for the contest, dancers and choreographers need to fill out and submit the dance contest application form. Please also include:
– artistic curriculum vitae of all participating dancers and choreographers
– video of the performance (final production or rehearsal) on DVD or internet link
– a brief description that reflects the intentions of the piece (maximum of one page)
4. Key performance criteria of the contest presentations are:
– overall impression of the artistic performance in relation to the choreography
– handwriting and the dancing skills of the performer
– dramaturgy of the piece
– creative potential
– personality
5. Applicants will be notified upon acceptance or rejection in every case. If there should be a return of submitted documents (curriculum vitae, CD/DVD, application form) an envelope with a return address and proper postage must be provided.
6. Depending on the quality of the submitted entries there will be a presentation of 8-10 performances at the contest.
7. The contest takes place at: Studiobühne Theater Erfurt
8. Each group is given a maximum of 30 minutes on the day of the contest to prepare on stage and do a rehearsal.
9. Complex stage sceneries that require elaborate equipment and light set-up are not possible, but you may use equipment that can easily be moved and does not interrupt the program execution.
10. The Promoter accepts no responsibility for any copyright problems.
11. The dance contest organizers are not responsible for travel costs.
12. The following prizes are awarded:
– 1. Prize: 1000,00 €
– 2. Prize: 500,00 €
– 3. Prize: 250,00 €
– Audience Award: 250,00 €
There is no application fee.
13. Application deadline is June 30, 2018 (postmarked). Later applications are not considered.
14. The legal process is excluded.

Ihre Bewerbung richten sie bitte an/Please send your application to:

Tanztheater Erfurt e.V. – Wettbewerb, Dalbergsweg 2a, 99084 Erfurt

Künstlerische Leitung/Art director: Ester Ambrosino
Bewerbungsschluss/Application deadline: 30. Juni 2018
E-Mail: contest@tanztheater-erfurt.de

Kontakt

Veranstalter

Tanztheater Erfurt e.V.

Geschäftsstelle:
Dalbergsweg 2a
99084 Erfurt

Tel: 0361 | 660 49 47
Fax: 0361 | 660 49 46
E-Mail: tanztheatererfurt@gmail.com

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag von 10:00 – 13:30 Uhr

 

Festivalorganisation

Künstlerische Leitung: Ester Ambrosino
Gesamtleitung: Michael Krause
Projektmanagement | PR | Redaktion: Susanne Ogan
Pressekontakt: Susanne Ogan (susanne.ogan@tanztheater-erfurt.de)
Wettbewerbsorganisation: Daniela Backhaus
Kultursponsoring: Katja Hesse

Email:        tanztheatererfurt@gmail.com
Telefon:       0361 – 660 49 47
Adresse:       Dalbergsweg 2a, 99084 Erfurt

 

Veranstaltungsort

Theater Erfurt, Theaterplatz 1, 99084 Erfurt

Förderer und Sponsoren

foerderer_01-4