WUNSCHKONZERT

WUNSCHKONZERT

04

OKTOBER

Foto: Klaus Handner

04

OKTOBER

Foto: Klaus Handner

Choreografie/ Tanz

Maura Morales

Bühnenbild

Claudio Capellini

Dramaturgie

Claudia Küppers

Lichtdesign

Niko Moddenborg

Musik

Michio Woirgardt

Kostüm

Thi Nga Nguyen

Wunschkonzert erzählt von einer Frau, die in der Monotonie und Einsamkeit des Alltags die Fähigkeit, mit der Außenwelt zu kommunizieren,
verloren hat. Der Hoffnungslosigkeit des realen Lebens stellt die Tänzerin und Choreografin Maura Morales eine Traumwelt gegenüber und entwirft in ihrer Geschichte ein anderes, erfüllt gelebtes Leben.

Maura Morales‘ fulminante erste Arbeit als Cooperativa Maura Morales zusammen mit dem Komponisten Michio Woirgardt wurde in 15 verschiedenen Ländern und auf 4 verschiedenen Kontinenten 85mal aufgeführt. Die Inszenierung reaktualisiert sich vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, die auf der ganzen Welt Menschen in die teils schmerzhafte Einsamkeit zwingt.

Die Zuschauer*innen werden in diesem Tanzstück, das auf einem Text von Franz Xaver Kroetz basiert, an die Abgründe der menschlichen Psyche geführt, ohne dabei in absolute Hoffnungslosigkeit zu versinken. Das Publikum wird Zeuge einer emotionsgeladenen Performance mit einer äußerst dynamischen und virtuosen Körpersprache. Gerade in Zeiten von Corona und Shutdown wirft das Solo ein aktuelles Schlaglicht auf das Empfinden von Isolation, aber es gibt auch Inspiration und Fantasie für das eigene Leben.

Die zeitgenössische Tanzkompanie Cooperativa Maura Morales besteht im Kernkollektiv aus der Tänzerin/Choreographin Maura Morales und dem
Komponisten Michio Woirgardt. Je nach Konzept und Umfang des jeweiligen Projekts wird das Ensemble um weitere Künstler erweitert.
Die seit 2010 bestehende Kompanie hat seitdem zahlreiche Bühnenstücke realisiert und gehört mit einem Tourneevolumen von ca. 40 Gastspielen pro Jahr zu den am meisten tourenden (national, international) freien Kompanien in NRW. Koproduktionspartner sind u.a. das FFT Düsseldorf, der Ringlokschuppen/Ruhr und das Pumpenhaus/Münster.

Regelmäßige Einladungen als Gastchoreografin erhält sie von Staats-und Stadttheatern wie dem Ballett Magdeburg, dem Ballett Vorpommern, oder dem Provincial Dances Theatre/Russland sowie Einladungen zu renommierten internationalen Tanzfestivals.

Seit Mitte des Jahres 2018 erhält die Cooperativa Maura Morales die 3-jährige Konzeptförderung der Stadt Düsseldorf. Cooperativa Maura Morales erhielt 2014 den Förderpreis für Darstellende Kunst der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Ausgezeichnet 2013 mit dem Kurt-Jooss-Preis.

Eine Produktion der Cooperativa Maura Morales in Koproduktion mit theaterimballsaal/Bonn und dem Festspielhaus St. Pölten.
Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunststiftung NRW, MoveArts e.V.

Dauer: ca. 55 Minuten ohne Pause
Tickets: 20,00 € / erm. 17,00 € / Schüler, Kinder 10,00 €

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Sonntag, 04.10.2020
19.30 Uhr
KulturQuartier Schauspielhaus